Über mich

image10-768x1024

Etwas über mich:

2011 sind ich und mein Freund nach Schweden ausgewandert.  Unser Weg war manchmal steinig manchmal gut gekehrt und nicht selten auch verschneit, doch wir haben begonnen diesen Weg zu gehen und werden ihn weiter bestreiten egal was uns dabei noch begegnet. Das schönste und aufregendste was uns in diesen vier sechs Jahren wohl passiert ist, war die Geburt unserer sonnigen Zwillinge an einem doch so Winter-grauen Tag.

Mit der Geburt unserer Zwillinge hab ich die Leidenschaft des Nähens für mich entdeckt und versuche nun hier und da, wenn es die Zeit erlaubt etwas für die Kleinen zu nähen oder die Familie. Da ich mich ein wenig von der Außenwelt abgeschottet fühle kam mir auch gleich die Idee eines Blogs und – DA BIN ICH. In meinem Blog sollt ihr ein wenig erfahren wie es ist, plötzlich Großfamilie, den Alltag zu überstehen ohne Verwandtschaft und die Herausforderung die Welt zu entdecken – ganz besonders für unsere Zwillinge.

Vor ungefähr dreieinhalb Jahren habe ich zudem noch die Liebe zum Sauerteig entdeckt und backe seitdem meine Brote immer selbst. Da ich gerne meine Erfahrungen weitergeben möchte hoffe ich auch hier euer Interesse gewinnen zu können und kann euch vielleicht auf diesem Weg mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Weiterhin gilt meine Leidenschaft meinem Beruf als Maskenbildnerin und da ich es gelernt habe aus unnützen Kram gelegentlich Schätze zu zaubern oder aus einfachen Mitteln tolle Effekte zu erzielen, werde ich euch hoffentlich auch hier ein wenig inspirieren können. Auch plane ich in der Zukunft ein kleines maskenbildnerisches Archiv anzulegen, von Arbeiten die ich selbst erstellt habe. Es wird kein Fotografisches oder Literarisches Archiv, mehr ein schnelles inspirirentes Nachschlagewerk.

Ich freu mich und hoffe ich bin euch ein guter Blogger.

Was ich mir von euch wünsche:

♥ Liebe, nette und geduldige Blog-Fans die mir immer ein Lächeln ins Gesicht zaubern
♥ immer wieder tolle Tipps und Ratschläge
♥ keine Angst nachzufragen

6 thoughts on “Über mich

  1. Annuschka

    Hej, Hej liebste Freundin. Ich freue mich darauf, dir auf diesem Wege immer ein bisschen nah sein können… ein Klick… Und schon blicke ich in dein kreatives Vogelköpfchen… Ein Klick und ich kann deine neusten Nähkreationen bestaunen und hoffentlich auch bald dein superdupertolles Mandelbrotrezept erfahren… Ich verspreche dir, ich werde lieb und nett und auch geduldig sein, insofern du es auch mit mir bist 😉 und dir Tipps und Ratschläge und Kommentare aus meiner Erfahrungswelt zukommen lassen, ob sie nun toll sind oder klugscheißerisch oder unbrauchbar… Ich werd es mir nicht entgehen lassen! ICH FREUE MICH auf DICH, DEINE WELT UND DIE ERLEBNISSE MIT DEINEN ZUCKERSCHNUTEN! In freudiger Erwartung deine annusch

  2. Angelika Franke

    Liebe Virginia, wie habe ich mich gefreut deine Seite zu finden! Ich bin begeistert. Jetzt wirst du dich fragen, wer dir schreibt un so tut als wäre er gefühlte 100Jahre mit dir bekannt. Kannst du dich noch an deine Chefin in Freiberg erinnern? Jawohl ich bins. Angelika Franke vormals Huhle. Ich freu mich riesig, dass es dir gut geht, über deinen Familienzuwachs und über deine Seite. Im Februar werde ich Oma und habe auch mit nähen begonnen. Allerdings nicht ganz freiwiilig, man schenkte mir eine Nähmaschine. Aber es macht mir auch spaß. So perfekt wie du bin ich noch nicht, aber übung macht den Meister. Ich habe in der Weihnachtszeit sehr an dich gedacht. wir haben nämlich in Freiberg „Das Waldmädchen“ von Weber konzertant aufgeführt. Die Noten dazu schlummerten in Russland und wurden nach schwierigen Verhandlungen für 6 Aufführungen frei gegeben. das wars erst mal in Kürze. Ich würde mich freuen wieder von dir zu hören. Dir und deiner Familie wünsche ich für das Jahr 2016 alles gute, viel Glück und eine dicke Portion Gesundheit und Nerven wie dicke Seile. Ganz liebe Grüße an dich und die Familie. Geli

  3. Liebe Virginia, jetzt hast du auf jeden Fall noch eine Leserin bekommen! Ich freue mich schon sehr darauf deine Geschichten aus dem hohen Norden zu lesen, kommt doch meine gesamte Familie aus Schweden – nur ich bin in Ö geboren.. aber mein morfar meinte immer, nur weil die Katze im Stall geboren wurde, heißt es noch lange nicht, dass es eine Kuh wird *lach*
    Ich finde es auch super interessant, dass du Maskenbildnerin bist! Wenn ich etwas mehr Zeit hab, dann werde ich mich in Ruhe bei dir umschauen!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    1. Vivo la vita

      Liebe Susanne, das ist wundervoll zu lesen. Ich freue mich über jeden neuen Besucher auf meinen kleinen lebendigen Blog. Jag hoppas du gillar att vara här. LG Vivo

Schreibe einen Kommentar